Neuigkeiten
Firmlinge und deren Eltern vom Pfarrverband Großkarolinenfeld/Tattenhausen haben eine leckere indische Suppe gekocht, die allen schmeckte. Aber bevor die gefüllten Teller an die zahlreichen Besucher im Pfarrsaal ausgegeben wurde, hat Carolin Boos, anhand von Bildern erläutert, für welchen Zweck der Erlös aus dem Fasten-Essen bestimmt ist. Unterstützt wird mit den Spenden das Agnes Kunze Society-Hope Projekt, ein Kinderheim mit Schule im Slum Madrasi Colony im nordindischen Dehra Dun. Carolin Boos, die zusammen mit der Inderin Manju Lawrence, dieses Projekt im Jahre 2002 gründete, konnte die stolze Summe von 816 Euro entgegennehmen. Ziel des Hope Projekts sei es, in all seinen Tätigkeitsfeldern, die Situation möglichst vieler benachteiligter Menschen in und um Dehra Dun nachhaltig zu verbessern.
„Wir sind als gemeinnütziger Verein auch für die Dorfverschönerung in Großkarolinenfeld zuständig“ so Vorsitzende Ursula Krichbaumer bei der Eröffnung der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Großkarolinenfeld mit seinen 560 Mitgliedern. In ihrem Wirtschaftsbericht, im dichtbesetzten Pfarrsaal, ging sie auch auf die Biodiversität im Dorf ein. Die wunderbaren Blühflächen auf öffentlichen Flächen, die mit Unterstützung von Alois Benkard bereits geschaffen wurden, seien ein Aushängeschild von Großkarolinenfeld .Ein Paradebeispiel seien der Wertheimer Platz, das Biotop am Bienenlehrstand und im Friedhofpark. Zwischen den Kirchen werden wir heuer noch einen Blühstreifen entlang des Weges anlegen, so die Vorsitzende. Aber auch die Bürger wollen wir animieren Blühflächen auf ihren Grundstücken anzulegen. Wir werden uns am Saatgut (Moosheimer Mischung) mit 150 Euro beteiligen. Für die Geburt…

Firmung in Großkarolinenfeld

Donnerstag, 28 März 2019 09:59
Zum Fest unseres Glaubens begrüße ich sie Herr Hochwürden Abt Barnabas Bögle hier in unserer Pfarrkirche Hl. Blut, so Pfarrer Drago Curic. 38 Mädchen und Jungen aus dem Pfarrverband Großkarolinenfeld/Tattenhausen mit ihren Patinen und Paten traten an den Altar um vom Firmspender mit heiligem Öl gesalbt zu werden. In seiner Festansprache rief der Abt aus dem Kloster Ettal, in Anlehnung an das Matthäus–Evangelium, die Firmlinge auf: „Setzt eure Talente für den Nächsten ein und vergräbt sie nicht“. Den Firmgottesdienst bereicherte der Jugendchor der Pfarrei, unter der Leitung von Stefan Hutter. Zum Schluss bedankte sich der Abt mit einer Rose bei den Firmhelferinnen und Firmhelfern. Beim anschließenden Stehempfang hatten die Firmlinge noch Gelegenheit mit dem Abt ins Gespräch zu kommen.
Von 14 Einsätzen, der aus 50 Kameraden bestehenden Freiwilligen Feuerwehr Jarezöd, berichtete Kommandant Josef Wallner bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dred. Die Palette der Einsätze reichte von Brandeinsätzen bis hin zur Verkehrsunfällen. Dazu gehörte auch die Verkehrsabsicherung der Straßen mit Beseitigung von umgestürzten Bäumen. Mit Schmunzeln wurde die Mitteilung des Kommandanten über den Einsatz von der Rettung einer Katze von einem 12 Meter hohen Baum in Vogl aufgenommen. Dazu musste die Drehleiter von Kolbermoor zur Unterstützung angefordert werden. Auch der Schneefall hatte die Feuerwehr fest im Griff. So wurden wir 3-mal nach Aschau zum Dachabräumen und einmal nach Bayrischzell und dann noch 2-mal nach Dred zum Einsatz angefordert, so der Kommandant. Die Zusammenarbeit mit der Großkarolinenfeld Wehr sei immer…
Von 14 Einsätzen, der aus 50 Kameraden bestehenden Freiwilligen Feuerwehr Jarezöd, berichtete Kommandant Josef Wallner bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dred. Die Palette der Einsätze reichte von Brandeinsätzen bis hin zur Verkehrsunfällen. Dazu gehörte auch die Verkehrsabsicherung der Straßen mit Beseitigung von umgestürzten Bäumen. Mit Schmunzeln wurde die Mitteilung des Kommandanten über den Einsatz von der Rettung einer Katze von einem 12 Meter hohen Baum in Vogl aufgenommen. Dazu musste die Drehleiter von Kolbermoor zur Unterstützung angefordert werden. Auch der Schneefall hatte die Feuerwehr fest im Griff. So wurden wir 3-mal nach Aschau zum Dachabräumen und einmal nach Bayrischzell und dann noch 2-mal nach Dred zum Einsatz angefordert, so der Kommandant. Die Zusammenarbeit mit der Großkarolinenfeld Wehr sei immer…

Kindermalwettbewerb beim Ostermarkt

Donnerstag, 21 März 2019 16:19
Während des Ostermarktes in der Max-Joseph-Halle in Großkarolinenfeld fand auch ein Kindermalwettbewerb mit dem Thema „ Märchen“ statt, zu dem der Kunst- und Förderverein KaroArt Großkarolinenfeld einlud. 23 Kinder von der Grundschule haben fleißig gemalt und gezeichnet. Eine Jury hat die Gemälde mit Motiven vom Dornröschen über den Froschkönig bis hin zum Rotkäppchen ausgewählt. Die Preise für die Sieger überreichte 2. Bürgermeisterin Lilo Wallner (rechts) im Beisein der Vorsitzenden des Kunstvereins Uschi Heilmann (links), die sich über die große Zahl der Nachwuchskünstler freute.

Albert Schnitzer führt den Verein weiterhin

Donnerstag, 21 März 2019 16:16
In der harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Großkarolinenfeld ging Vorstand Albert Schnitzer in seinem Rückblick auf die zahlreichen Auftritte des Männerchores ein. Dabei sei mit Genugtuung festzustellen, dass bei allen Veranstaltungen, ob Singen am Volkstrauertag, beim Christkindlmarkt oder am Weihnachtssingen, am Friedhof und an der Mariengrotte in Kleinkarolinenfeld, die Sänger immer vollzählig dabei waren. Gut angekommen sei auch der Besuch beim Kontaktstadel der Nachbarschaftshilfe. Gemeinsam mit den kranken Menschen singen, werden wir auch in diesem Jahr wieder, so der Vorstand. Aber auch das gesellige Vereinsleben sei nicht zu kurz gekommen. Durch die neue Probenarbeit, die Dank der Dirigenten zwanglos durchgeführt werde, sind die Sänger wieder mit Begeisterung dabei. Dafür bedankte Schnitzer bei Evi Mittermaier mit einem Blumenstrauß. Er bedankte sich…

Kinder reinigen die Nistkästen der Vögel

Donnerstag, 21 März 2019 16:07
Mit drei Buben zieht Sepp Stadter (links) vom Obst- und Gartenbauverein zurzeit quer durch Großkarolinenfeld um die Nistkästen der Vögel zu reinigen. 30 Vogelhäuschen, die für die neue Brut hergerichtet werden müssen, stehen auf ihrem Plan. Diese wertvolle Aufgabe zum Schutz der Natur macht den Buben Freude und auch die Vögel werden sich über eine saubere Kinderstube freuen.

Frauen tanzten im Fasching

Donnerstag, 21 März 2019 16:02
Mitglieder und Gäste der katholischen Frauengemeinschaft Großkarolinenfeld tanzten zu den heißen Rhythmen des Musikers Franz. Die Tanzfläche im katholischen Pfarrsaal war immer voll belegt. Großen Beifall ernteten die Jugendlichen der Seiltanzgruppe mit ihren artistischen Einlagen, einstudiert von Luisa Grimmeisen. Für das Kulinarische mit Faschingskrapfen und Brotzeiten sorgte die Vorstandschaft ausreichend.
Mit den neuen Stück “Die Rote Mühle“ hat die Theatergemeinschaft Tattenhausen schon beim Premierenpublikum ins Schwarze getroffen. Unter der Regie von Christian Gambos und Tina Baumann kommt heuer die leicht frivole Komödie von Brigitte Wiese und Patrik Siebler in Tattenhausen im Gasthaus Zum Bräu zur Aufführung. Zum Inhalt: Das Gasthaus „Alte Mühle“ kommt trotz der Anstrengung von Wirtin Gisela Wenig, brillant gespielt von Heidi Geyer, in Insolvenz. Die Rettung vor dem Ruin kommt vom plötzlichen Auftreten der Animierdame Lolita, tempramentvoll und erotisch von Daniela Poertzler schon fast professionell in Szene gesetzt. Sie studiert die unbedarfte und intellektuelle Bedienung Susanne Dumpf mit Mühe zur Animierdame ein. Claudia Hofmann, alias Susanne Dumpf lernt schnell und wird mit ihrem Charme zur perfekten Nachtclubdame.…
Home Neuigkeiten

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)


Diese Seite benötigt Cookies. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?