Unser Bürgermeister

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Es ist mir an dieser Stelle ein besonderes Anliegen, mich bei allen, die sich in den letzten Jahren in der Gemeinde (politisch) engagiert haben und allen, die sich für die kommenden Gemeinderatswahlen als Kandidaten zur Verfügung gestellt haben, besonders zu bedanken. Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich bei dem Ehrenamt eines Gemeinderates, auch eines Kreisrates, um keine hochbezahlte Tätigkeit handelt. Vielmehr muss man für Werbung etc. sogar Geld investieren, das durch die geringe Aufwandsentschädigung sicher nicht gedeckt wird. Zudem ist nicht jede Entscheidung, die im Gremium getroffen wird, populär. Als Gemeinderat ist man hier noch näher am Bürger dran als in der Bundes- oder Landespolitik und muss sich rechtfertigen. Gerade in Zeiten kurz vor deiner Wahl kann das auch sehr nervenaufreibend sein. Was allerdings der Vorteil ist: man kann Entscheidungen unbeeinflusst von irgendwelchen Ideologien oder Parteivorgaben treffen und sich dabei an den örtlichen Verhältnissen orientieren. Es kann Sachpolitik betrieben werden. Die Menschen und Gegebenheiten unserer Gemeinde sind der Mittelpunkt der Entscheidungen. Das macht`s auch interessant, weil man unmittelbar etwas bewegen kann. Wir haben ganz überwiegend eine parteiübergreifende vertrauensvolle konstruktive menschliche Zusammenarbeit im Sinne gegenseitiger Achtung und Hochachtung. Jeder hat mal seine ganz bestimmten Vorlieben und Dinge, auf die er Wert legt. Manchmal werden die Prioritäten unterschiedlich gesehen. Aber das ist ganz normal. Wichtig ist, demokratische Entscheidungen zu akzeptieren und im Sinne des Ganzen weiterzuarbeiten. 2020 stehen sehr interessante, teilweise aber auch schwierige Weiterentwicklungen an: Fertigstellung und Abrechnung der Südstraßen, des neuen Rathauses mit Umfeld, Weiterentwicklung des Ortszentrums, Sozialer Wohnungsbau, Entwicklung ambulant betreuter Wohngemeinschaften, diese Liste ist nicht abschließend. Es wäre vor Jahren angesichts anstehender Pflichtaufgaben im elementaren Versorgungsbereich (Straße, Wasser, Kanal) noch undenkbar gewesen, all das anzugehen. Wir können von den teilweise auch unpopulären Maßnahmen früherer Gemeinderäte profitieren. Es wird ein Jahr vieler Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten. Machen wir was draus.

Besonderer Dank auch an alle, die als Vereinsvorsitzende oder sonst Verantwortliche das Schiff Gemeinde kräftig unterstützen. Es ist sehr bereichernd, zu beobachten, wie in unseren Vereinen, Sportvereinen, Feuerwehren - trotz bestehender Unterschiede - übergreifend zusammengearbeitet und auch Freundschaften gepflegt werden. Kein Thema ist es wert, das in Frage zu stellen.

Freuen wir uns auf das was kommt.

Ihr und Euer



Bernd Fessler, 1. Bürgermeister

Home Gemeinde & Verwaltung Unser Bürgermeister

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)


Diese Seite benötigt Cookies. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?