Brücke zum Kolberg fertig

    Früher als geplant konnte die Brückenbaumaßnahme im Ortszentrum in diesen Tagen abgeschlossen werden.

    Die Brücke, die sich unmittelbar an den Parkplatz des neuen Rathauses anschließt, verbindet das Baugebiet Kolberg mit dem Karolinenplatz.

    Bürgermeister Bernd Fessler bedankte sich bei allen beteiligten Firmen für den reibungslosen Bauablauf und beim Sportverein Solidarität für das Entgegenkommen in Zusammenhang mit der Umleitung für Fußgänger und Radfahrer während der 6-monatigen Bauzeit. Der Neubau mit Gesamtkosten von 830.000,--€ war erforderlich geworden, weil eine notwendige Sanierung unwirtschaftlich gewesen wäre. Die Maßnahme wurde aufgrund der Synergieeffekte zeitgleich mit dem Rathausneubau und dem Ausbau der Kolbergstraße durchgeführt. Der Freistaat Bayern fördert das Vorhaben mit ca. 330.000,-- €. Die Brücke mit einer Gesamtbreite von 8,80 Meter und einer Spanweite von 13,50 Meter hat im August bei den heftigen Regenfällen bereits die Feuertaufe bestanden, zumal sie höher ist als der Altbestand und damit auch der Durchlass erweitert wurde. Durch Baumpflanzungen jeweils an den Enden soll auch ein gewisser „Toreffekt“ als Übergang zur Ortsmitte entstehen.

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.